Mission

By freibeuter2010
Comments Off on Mission

Zuerst sollten nur die Straßen Berlins erobert werden, dann die Hallen und jetzt soll die ganze Basketballwelt von uns erfahren.

Zwischen Yaam und Klangkost sind sie zu finden,
in den Hallen Berlins sie sich wöchentlich schinden,
um Pokale und Meisterschaften zu erbeuten,
dass alle an Sport und Körben sich freuen.

Das wollen die Freibueter 2010,
ob’s realistisch ist, bleibt zu sehen…

 

Das erste Ergebnis der Freibeuter - ein Sieg

Aber vor allem möchten wir Spaß und Freude am Sport und an der Bewegung vermitteln.
Bewegungsarmut ist vielleicht eines der größten Probleme unserer Zeit und was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr.
Aus diesem Grund legen wir auch einen großen Wert auf Nachwuchsarbeit und engagieren uns stark im Schulsport und AG-Betrieb an Berliner Schulen.

Das ermöglicht es uns, neben der Förderung des Sports auch integrative und pädagogische Leistungen zu erbringen und so eine Brücke zwischen Sport und Bildung zu schlagen.

 

In diesem Zusammenhang wird momentan mit 3 Schulen zusammen gearbeitet:

An der Zuckmayer-Schule im Bezirk Neukölln gestalten wir 90-minütige Sporteinheiten mit dem Schwerpunkt Basketball und decken damit einen Teil des Ganztagsunterrichts ab. Darüber hinaus gibt es Veranstaltungen im erlebnispädagogischen Bereich und Sportevents.

An der Hermann-Boddin-Schule (ebenfalls im sozialen Brennpunkt Neukölln) wird gerade in Kooperation mit dem Basketballverein ALBA Berlin e.V. ein Sportprofil entwickelt, deren Startprojekt von den Freibeutern organisiert und durchgeführt wurde. Erfolgreich ist hier auch die Pantomime-AG von Fausta.

In unserem Heimatbezirk Friedrichshain-Kreuzberg sind wir an der Emanuel Lasker Oberschule aktiv. Neben der obligatorischen Basketball-AG gibts Streetdance, Hip Hop workshops und andere Aktivitäten. Außerdem trainieren hier sowohl die U16 als auch die U18 Mannschaft.

Comments are closed.