Freibeuter Sommercamp 2018

Posted: May 27, 2018 by freibeuter2010 in Offizielles

Erstmalig ab dem Sommer 2018 bieten die Freibeuter während der Somemrferien auch BasketballCamps mit einem ganzheitlichen Gesamtkonzept an. Sport und Spiel werden dabei genauso thematisiert wie Ernährung und respektvoller Umgang miteinander. Das Camp richtet sich an Mädchen und Jungen aller Altersklassen und Erfahrungen.

Freibeuterinnen bei der Saisonvorberitung 2017

Neugierig geworden ? Mehr Infos und Anmeldung zum Camp

Schaaa La La La… Landesliga !!!

Posted: May 6, 2018 by freibeuter2010 in Offizielles

Während im gesamten Berliner Basketballland eigentlich schon oder besser immernoch Saisonpause ist, spielen die Jugendteams der männlichen U14 die Startplätze für die nächste Saison aus. Zum zweiten Mal in Folge erreichen unsere Jung-Beuter die Qualifikation für die Landesliga. Klassenziel erreicht!

gut gelaunte Freibeuter beim U14 Qualifikationsturnier

gut gelaunte Freibeuter nach dem U14 Qualifikationsturnier

Voller Tatendrang stachen die Beuter Teams im September in See, um im Meer der Berliner Sporthallen auf Kaperfahrt zu gehen. Meeresgleich war dabei vor allem die eigene Sportstätte in der Palisadenstraße. Regenschäden hatten die Halle bis Februar unbespielbar gemacht, was immense Einschränkungen und Aufwand bei der Organisation von Spiel- und Trainingsbetrieb nach sich zog. Allen Umständen zum Trotz, erringen die Herren in der Oberliga ihre bisher beste Saisonleistung, werden Dritter und feiern sogar einen 83:55 Blow-Out Sieg gegen die Berliner Meister vom TuS Lichterfelde. Glückwunsch an dieser Stelle. Die anderen Damen- und Herrenteams können sich nicht ganz so gut auf die neuen Bedingungen einstellen. Am Ende stehen Abstiege für die Damen aus der RLN, sowie Abstiege der Herren aus Bezirks- und Landesliga auf dem Tableau. Aber kein Grund die Segel zu streichen, auch diese Brise wird vorüberziehen und die nächsten Kaperfahrten werden schon wieder vorbereitet. Hoffnung, machen die Nachwuchsteams, insbesondere die mU20, die in einem Experiment zur Selbstverwaltung nicht nur tolle Stimmung in der Halle machen, sondern auch noch einen tollen Ball spielen. Also kein Grund Trübsal zu blasen -Hoch das Bein, die Vorbereitung zur neuen Saison hat bereits begonnen, es wird gehämmert, gebohrt und gesägt, sodass man auch bei Regenfall demnächst wieder mehr Gründe zum Anstoßen findet.

WarmUp

Hoch das Bein

DIY Shotclock Halterung

Bohren, Hammern, Sägen

Beuter in der Kombüse

In der Freibeuter  Kombüse

 

 

 

 

 

Wenn das Dach aber nun ein Loch hat…

Posted: November 1, 2017 by freibeuter2010 in Offizielles
Reparatur der Halle in der Palisadenstraße

Reparatur der Halle in der Palisadenstraße

In Berlin reden sie immer alle von diesem Flughafen. Ein Runnin-Gag. Eine nie endende Baustelle. Im Prinzip halb so schlimmer, denn zum Glück  gibt es da ja noch mit Schönefeld und Tegel gleich zwei Alternativen. Aber was ist da eigentlich in den öffentlichen Sportstätten los ? Zum wiederholten Male reichte jetzt ein mittelmäßiger Regenfall, um das Parkett in der Sporthalle der Margarethe-von-Witzleben Schule unter Wasser zu setzen. Was soll denn da erst passieren, wenn der Klimawandel erstmal richtig loslegt ?! Aber gut.
Als Resultat muss jetzt nicht nur das Dach repariert, sondern auch das komplette Parkett ausgetauscht werden. Und das dauert. Dementsprechend kann bis auf weiteres weder Trainings- noch Spielbetrieb in der Palisadenstraße gewährleistet werden. Ach, und die Saison hat inzwischen auch schon wieder angefangen. Immerhin durften die Freibeuter an den ersten 5 Spieltagen in 4 verschiedenen Hallen im Hain ihre Heimspiele austragen.   Immerhin kommt man also mal ein bisschen rum im Kiez. Voraussichtlich wird auch noch den gesamten November in der Halle gebaut, sodass der Trainings- und Spielbetrieb gerade eine große Portion Improvisationsvermögen verlangen. Aber das wird schon noch, immerhin wird der Flughafen ja auch sehr bald eröffnet.

Und es ward Offseason.

Posted: April 9, 2017 by freibeuter2010 in Offizielles
Freizeit in Friedrichshain

Offseason bei den Freibeutern.

Sie rannten, sprangen und jubelten. Sie kämpften, warfen und trafen – mal mehr, mal weniger. Die Saison 2016/17 ist gespickt gewesen mit vielen kleinen  Geschichten, Anekdoten und ein bisschen Drama. Die Damen durchleben die schwerste Saison und gehen ab nächster Saison wieder in der 2. Regionalliga  auf Körbejagd. Größten Unterhaltungswert gab es in der Herren-Oberliga, wo nach vielen Hochs und Tiefs, aber eben mehr Hochs, die Herren in einer der  ausgeglichensten Spielzeiten den Klassenerhalt sichern. Für Glanzlichter sorgten diese Saison die zweiten Herren in der Bezirksliga, die bei 16 Siegen und  nur  2 Niederlagen Erster ihrer Klasse wurden – Aufstieg! Die anderen großen Jungs aus der Kreisliga verpassen als Vierter den Aufstieg nur knapp, aber  hatten eine richtig gute Zeit.
Tollen Entwicklungen und guten Basketball gab es auch in der Jugend zu sehen. Insbesondere die U18 spielt eine starke Saison und schlägt im letzten Spiel  den Tabellenführer – am Ende ist das gleichbedeutend mit Tabellenplatz Zwei. Chapeau – und jetzt die Beine hoch.

Freibeuter_gg_Tiger

Freibeuter gegen Tiger

Pleiten, Primus und ein Plumpsack… es geht rund bei den Freibeutern. Während unsere Damen in der Regio stark dezimiert und mit viel Anstrenung die elfte Saisonpleite nicht verhindern konnten, sind die Zweiten Herren mit aktuell nur einer Saisonniederlage Spitzenreiter in der Bezirksliga B. Und in Charlottenburg kam am letzen Wochenende der zwölfte Saisonsieg dazu – der Kurs steht aktuell auf Landesliga. Aber was ist da eigentlich in der Berliner Oberliga los ? Ausgeglichen wie lange nicht, trennen den Tabellen-Vierten und den Tabellen-Elften gerade einmal 3 Punkte. Ähnlich sieht es an der Tabellenspitze aus, wo die ersten drei Teams mit jeweils 2 Niederlagen aufwarten. Jedes Spiel vermittelt Play-Offs Atmosphöre, denn nur eine Mannschaft steigt auf und vor allem: zwei Teams wird es noch erwischen. Um so wichtiger war der Sieg unserer Ersten Herren gegen starke Tiger in Kreuzberg. Aber es bleibt spannend in dieser Liga. Der Plumpsack geht um…

Zum Saisonstart: Basketball ist wie …?!

Posted: October 20, 2016 by freibeuter2010 in Offizielles
Saisonstart der Freibeuter in der Palisadenstraße

Saisonstart der Freibeuter in der Palisadenstraße

Fußball ist wie Schach – nur ohne Würfel. Und naja, Basketball ist halt so ähnlich. Aber apropos Würfel. Mit einer komplett durchgewürfelten Mannschaft startete unser Oberliga-Kahn im Herrenbereich in die Saison. Klar, dass es da noch nicht so richtg rund läuft. Stark verjüngt und den Ausfall einiger in den Ruhestand befindlichen Stützen kompensierend, zeigte das Team basketballerisch schon sehr ansprechende Leistungen. Ergebnisorientiert hätte dabei natürlich schon mehr rausspringen können, aber auch daran wird bereits gearbeitet. Unsere Glanzlichter der letzten Saison, die Freibeuter Damen, mussten sich im ersten und bisher einzigen Saisonspiel auch noch knapp geschlagen geben. Nachdem man das Spiel über 3 Viertel ausgeglichen gestalten konnte, waren es im letzten Spielabschnitt Kleinigkeiten, die das Spiel zu Gunsten der Kieler entschieden. Doch die letzten 4 Wochen wurden gut genutzt und an diesem Wochenende spielen die Freibeuter Ladies immerhin zuhause, wo man in der letzten Saison nur ein einziges Spiel verlor. Freude bereitete der Saisonauftakt der dritten Herren, die ihr erstes Saisonspiel souverän mit einem Blow-Out gewannen. Ähnlich durchwachsen – von heiter bis wolkig – lief es auch bei den Jugendteams. Man könnte fast meinen, es hätte hier und da etwas Glück gefehlt, aber: Hier wird ja nicht gewürfelt. Also hauen sich unsere Frauen und Männer weiter im Training richtig rein und versuchen schon im nächsten Spiel das Ruder wieder rum zu reißen. Es ist halt nicht einfach, aber sonst wäre es ja auch Fußball.

Kommt und spielt mit!

Posted: July 13, 2016 by freibeuter2010 in Offizielles
Tags:

Sport als Katalysator für ein Zusammengehörigkeitsgefühl. Eigentlich ein alter Hut, man muss es halt nur machen. “Machen Wir!”, dachte man sich auch im Lager der Freibeuter und seit dem treffen sich Menschen aller Nationen regelmäßig zum gemeinsamen Ballspiel. Obwohl das Angebot sich primär an Asylsuchende und Geflohene richtet, sind natürlich auch alle anderen jungen Menschen und Kinder willkommen. Spielzeit ist immer Samstags, 16 Uhr, in der kleinen Sporthalle der Emanuel Lasker Schule (Modersohnstraße 55, 10245 Berlin).
Wer schon etwas größer und älter ist, kann gerne auch im Training der Erwachsenen Teams vorbeischauen.

 

Basketball Für Alle

Basketball Für Alle

Read the rest of this entry »

Spieler für die kommende Oberliga Saison gesucht

Posted: July 2, 2016 by freibeuter2010 in Offizielles

Gesucht werden Spieler mit Oberliga-Niveau oder mehr für die 1. Herren Mannschaft. Auf allen Positionen gibt es noch einen Kaderplatz in der 1. Herren Mannschaft. Auch junge, entwicklungsfähige Spieler, die sich im Training beweisen möchten sind willkommen. Neben einem guten Spirit auf allen Vereinsebenen und bedingungslosen Teamgeist erwarten euch exzellente Trainingsbedingungen. Ausdrücklich sind Spieler aus aller Herren Ländern bei uns herzlich willkommen – Ball und Korb stehen bei uns im Mittelpunkt! We call it #Beuterstyle.

Team Freibeuter Friedrichshain

Read the rest of this entry »

…Freibeuter – das ist nicht einfach nur Basketball

Posted: May 3, 2016 by freibeuter2010 in Offizielles

Und wieder ist eine Saison vorbei, die Mitgliederversammlung ist pasé und man könnte fast meinen es tritt Routine ein. Aber nur fast. Die Damen werden Erste ihrer Liga und starten direkt senkrecht in die 1. Regionalliga durch. Aber auch alle anderen Teams zeigen weiterhin gute Entwicklungen. Dabei ist sportlicher Erfolg längst nicht das Wichtigste. Seit über 5 Jahren schon sind die Freibeuter dabei Jugendsozialarbeit und Sportangebote für alle jungen Menschen unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder ethnischer Zugehörigkeit zugänglich zu machen. Basketball ist dabei nur der kleineste gemeinsame Nenner und Mittel zum Zweck.

5-Jahresplan Seit der Gründung 2010 ist die indiviuelle und soziale Förderung seiner Mitglieder, ebenso wie das Schaffen von positiven Lebensbedingungen mindestens genauso wichtig wie die sportliche Entwicklung. Das Konzept umfasst hierbei nicht nur Basketballangebote, sondern integriert auch übliche Freizeitaktivitäten der Jugendlichen innerhalb von Arbeitsgemeinschaften im Schulbetrieb und schlägt so eine Brücke zwischen den Lebensräumen innerhalb und außerhalb des Schulhofes. Im Ganztagbetrieb von Berliner Schulen realisieren die Freibeuter deshalb auch Arbeitsgemeinschaften mit den Schwerpunkten Kochen und Backen, Grafitti, Bogenschießen, Textilverarbeitung oder Urban-Streetdance. Wer diesen Tätigkeiten dann auch gerne außerhalb der Schulzeit nachgehen möchte, wird gerne über weiterführende Angebote auch von anderen  Vereinen oder Institutionen informiert. Das soll auch in den nächsten 5 Jahren so bleiben.